paris -sigrun höllrigl

sigrun höllrigl (österreich)

Paris_Mai_O9 095.jpg

paris

 

chromgelb das licht

aber paris ist rot

und flackert wie marmor

 

rot wie das blut der jakobiner

und schwarz wie afrika

über alle gesichter hinweg

fährt die metro in stotternder fahrt.

 

in den moder des schachts

möchte ich meinen kopf halten

aber nein! - am quai d’orsay

stoße ich in die höhe.

 

vor mir die seine

in zittrigem wellenschlag.

- die stadt pulsiert,

mein herz beginnt zu rasen.

 

im reich der flaneure,

dem jardin de luxembourg

komm’ ich zur ruhe.

 

mein ich kennt jetzt

kein zurück mehr.

ich bin hier und

ich bleibe hier

 

gefangen im garten.

nur du, du holst mich

wieder zurück.

 

wie soll ich dir danken?